Historie

Der Unternehmenszusammenschluss

Die jahrzehntelange Erfahrung der Muttergesellschaft REMIS im Caravan- und Wohnmobilbereich war der ideale Nährboden, um praktikable, qualitativ hochwertige und dabei kostengünstige Systemkomponenten zu entwickeln, einen HUMAN DRIVESTYLE in die Fahrerkabine zu bringen. Neben REMIS zählten im Jahre 2006 Hersteller von Küchen- und Sanitärmodulen, Produzenten von Kunststoff-Formteilen bis hin zu Herstellern von Bettsystemen zum Gründerkonsortium. Hinzu kamen Designer, Entwickler, Ingenieure und Produktmanager, die das Gesamtprojekt planten. Im Juni 2008 entstand die Mo.T.I.S. GmbH und gab dem Gemeinschaftsgefüge Modular Truck Interior System den Namen und den strukturellen Rahmen.

Ab April 2010 übernahm die REMIS GmbH für die Tochter Mo.T.I.S. als Alleinverantwortliche die Konsortiumsgeschäfte. Der Vorteil: Wesentlich schnellere Entscheidungswege bei Beibehaltung der spezifischen Kenntnisse des Projekts – denn die meisten der Konsortiumsmitglieder liefern auch weiterhin.

Damit wurde die Mo.T.I.S. Vision Realität – das Optimum an Design, Sicherheit, Ergonomie und Komfort in einer Fahrerkabine zusammenzufügen.

Der Weg in den Markt beginnt.